ZBW PM20 Logo ZBW homePM20 home
zurück zu Firmen/Institutionen-Mappen en | de

Hamburgisches Welt-Wirtschafts-Archiv (HWWA) - Firmen/Institutionen-Mappen

Krupp Südwestfalen AG 

(1951-1984)

 

Abschnitte von digitalisierten Mikrofilmen (1. Verfilmung 1908-1949)

Aus urheberrechtlichen Gründen nur aus dem EU-Rechtsraum und im ZBW-Lesesaal zugänglich.

Gesamtzahl der Mikrofilmaufnahmen: unbekannt - auffindbar derzeit nur über die Filmliste.

Abschnitte von digitalisierten Mikrofilmen (2. Verfilmung 1950-1960)

Aus urheberrechtlichen Gründen nur im ZBW-Lesesaal zugänglich.

Gesamtzahl der Mikrofilmaufnahmen: unbekannt - auffindbar derzeit nur über die Filmliste.

 

Entstanden 1951 durch Fusion von Hüttenwerk Geisweid, Geisweider Eisenwerke und Stahlwerk Hagen vorm. Hartkort-Eicken Edelstahlwerke.. - 1980 Umfirmierung in “Krupp Südwestfalen AG”, 1985 Verschmelzung auf die Krupp Stahl AG.

Typ Unternehmen
Sitz Geisweid  (Nordrhein-Westfalen)
Gründung 1951
Auflösung 1984
Branche Metallindustrie
NACE-Code 24.1
Untergeordnet Stahlwerke Brüninghaus AG
Untergeordnet Friedrich Thomée AG
Vorgänger Geisweider Eisenwerke AG
Nachfolger Krupp Hoesch Stahl AG
Bestand Zeitungsausschnitte: 1972-1983
Geschäftsberichte: 1950-1981
schließt ein Hüttenwerk Geisweid (-1950); Krupp Stahlwerke Südwestfalen AG (1951-1984); Stahlwerke Südwestfalen AG (1951-1984); Stahlwerk Hagen vorm. Harkort-Eicken Edelstahlwerke
Notiz Ausschnitte verfilmt bis 13.09.1984 ;.
URI https://pm20.zbw.eu/folder/co/014626
ID co/014626