ZBW PM20 Logo ZBW homePM20 home

Annotationen für Filme - Anleitung (Entwurf)

Damit BenutzerInnen Metadaten zu den auf den Filmen enthaltenen Mappen und Dokumenten erfassen können, wird der Non-profit Webservice Hypothes.is eingebunden. Im Filmviewer werden die Hypothes.is-Icons oben am rechten Fensterrand angezeigt. User, die Annotationen erfassen wollen, müssen sich bei dem Service mit einer Email-Adresse registrieren und anmelden. Alle Annotationen, die in Hypothes.is als “Public” erfasst wurden, werden für den Filmviewer ausgewertet.

In den Hypothes.is-Annotationen können beliebige Texte erfasst werden. Um sie maschinell parsen und die Anzeige im Filmviewer damit anreichern zu können, wird hier ein standardisiertes Format für Kommentare definiert.

Wenn die erste Zeile der Annotation mit einem Feld-Marker beginnt, wird diese Zeile als Feldstruktur verstanden. Folgefelder sind durch mindestens ein Leerzeichen und einen anderen Feld-Marker getrennt. Feld-Marker dürfen nicht mehrfach auftreten. Ihre Reihenfolge ist nicht entscheidend, sollte jedoch aus Gründen der Lesbarkeit der untenstehenden Liste folgen.

Weitere Informationen können formlos folgen (Leerzeile als optischen Trenner setzen), werden aber nicht automatisiert ausgewertet.

Folgende Feld-Marker werden erkannt:

Beispieleinträge:

$m $s A10 f2_Sm5 $d 1920-12-01

$a

$m $s E28

Die Annotationen können auf Seitenebene erfasst werden (Notiz-Symbol am rechten Bildschirmrand), es ist also nicht erforderlich, einen Teil des Textes auszuwählen.

zurück zum Film-Überblick